Konzept_Bild zugeschnitten

Das Barefoot College Bildungsprogramm

Das Barefoot College versteht Bildung als wichtigstes Element, um benachteiligte Bevölkerungsgruppen Indiens aus der Armutsfalle herauszuholen. Sein Bildungsprogramm ist auf die ganzheitliche Entwicklung von Kindern des ländlichen Raums ausgerichtet; Alphabetisierung ist nur ein Teil davon; besonders wichtig ist es dem Barefoot College, praktische Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln.
Mit diesem Bildungsprogramm will es die Kinder für ihre Umwelt und die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Kräfte, die Entwicklung dominieren, sensibilisieren.

Das Barefoot College arbeitet mit einem „bottom-up“ Ansatz, d.h. einer starken Einbindung von Dorfbewohnern und Dorfkomitees um zu gemeinsam getragenen und sachgerechten Entscheidungen und sorgt dafür, dass Lehrer, Eltern und Kinder aktiv an der Verwaltung ihrer Schulen teilnehmen.
Durch diese Arbeitsweise verändert sich bei allen das Bewusstsein über die Bedeutung von Bildung, speziell für Mädchen.

Das Barefoot College arbeitet auch aktiv mit den Kindern zusammen. Es will, dass Kinder Mitbestimmung lernen. Hierzu hat es ein „Kinder-Parlament“ ins Leben gerufen. Dort lernen die Kinder die Bedeutung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kennen, begreifen die Macht des Stimmzettels und erkennen, wie wichtig es ist, Kandidaten nach ihrer Leistung und nicht nach Kaste, Glauben oder Geschlecht zu wählen.

Lesen Sie hier mehr.